Kopfbild

Klettertermin der SPD-Minseln/Dinkelberg im Rahmen des Rheinfelder Kinderferienprogramms erfreut sich immer noch großer

Ortsverein

MutprobeMutprobe

In diesem Jahr bot der SPD-Ortsverein Minseln/Dinkelberg zum 17. Mal im Rahmen des Kinderferienprogramms der Stadt Rheinfelden einen Kletterkurs am Kletterfelsen in Todtnau an, der auch diesmal wieder sehr schnell ausgebucht war.

Am vergangenen Dienstag waren die Prognosen für das Kletterwetter günstig, ein heißer Sommertag wurde erwartet und so konnte die muntere Schar von Minseln aus die Fahrt antreten.

Begleitet von Klaus Weber, Willi Hundorf und Ralf Wittmann, der kurzfristig als Betreuer eingesprungen war, ging es mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Todtnau-Poche, wo die Gruppe vom erfahrenen Bergführer Herbert Steiger von den Kletterfreunden Todtnau schon erwartet wurde.

Fachkundig wurden die Kinder zunächst in das Anlegen des Klettergurtes, die Fertigung eines Achterknotens und den Umgang mit den Karabinerhaken eingeführt.

Durch die fast senkrechte Felswand fanden die Kletterer oft nur noch wenige Zentimeter starke Felsvorsprünge. Aber mit viel Konzentration, gegenseitiger Hilfe und der kräftigen Unterstützung des Bergführers schafften fast alle Teilnehmer auch die schwierigste Variante.

Oben angekommen wartete dann für alle eine besonderer Mutprobe, gesichert durch die Klettergurte überquerten alle Teilnehmer eine 10 Meter tiefe Schlucht über ein Drahtseil.

Wegen der hohen Waldbrandgefahr wurde diesmal auf das Grillen von Würsten am offenen Feuer verzichtet, stattdessen gab es belegte Brötchen und reichlich zu Trinken.

Auch diesmal haben die Betreuer mit der Digitalkamera etliche Bilder gemacht, die auf einer CD zusammengefasst wurden und nach den Ferien im Jugendhaus abgeholt werden können.